Über SWR Jazzhaus

Das Label "SWR Jazzhaus" wurde im Jahr 2011 von der SWR Media Services GmbH gegründet, um das Musikschaffen des Südwestrundfunks (SWR) und seiner Vorgängeranstalten Süddeutscher Rundfunk und Südwestfunk (SDR und SWF) nachhaltig zu dokumentieren und der interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Vertriebspartner der SWR Media Services GmbH war die Arthaus Musik GmbH, 2015 erfolgte der Wechsel zu NAXOS Deutschland Musik & Video Vertriebs GmbH. Gleichzeitig bekam das Label seinen aktuellen Namen "SWR Jazzhaus".

Mit seinen seit den späten 1940er Jahren aufgenommenen über 3.000 Stunden Hörfunk- und 500 Stunden Fernsehaufzeichnungen von Konzerten und Studienaufnahmen zahlreicher Jazz-Interpreten, wie Albert Mangelsdorff, Thelonious Monk, Benny Godman, Caterina Valente u.v.a. zählen die Aufnahmen aus dem Archiv des SWR als eine der größten unveröffentlichten Sammlungen im Bereich des Jazz. Ausgewählte Aufnahmen aus dieser Sammlung werden nach sorgfältiger technischer High-End Bearbeitung durch das Label unter verschiedenen Reihen, wie z.B. "Big Bands Live" oder "JAZZ NOW" veröffentlicht, sowie auch als Download und Streaming auf allen gängigen Plattformen angeboten. Ein besonderes Highlight ist die "SWR Jazzhaus"-Vinyledition einzelner Produktionen: Der ursprüngliche Sound der Konzertaufnahme kann hier besonders intensiv nachempfunden werden.

Auszeichnungen wie der bereits mehrfach vergebene "Preis der deutschen Schallplattenkritik" sowie zahlreiche Rezensionen in der einschlägigen Jazz-Literatur zeigen, dass das Label in der internationalen Jazz-Szene mit seinen Veröffentlichungen eine bekannte Größe ist.

Öffnen
© SWR Media Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten