Hans Rosbaud dirigiert W.A. Mozart

Concertos • Serenades

ArtikelNr. SWR19066CD | 9 CD | 595 min (09:55:00) |  Bookletsprache  deutsch
Aufnahmejahr1951-1962
Veröffentlichungs­jahr2018
Komponist(en)

Wolfgang Amadeus Mozart

Mitwirkende

Südwestfunk-Orchester Baden-Baden

Hans Rosbaud

Maria Bergmann

Géza Anda

Friedrich Gulda

Monique Haas

Robert Casadesus

Dennis Brain

Domenico Ceccarossi

Helmut Müller

Horst Schneider

Ernst Bodensohn

Annemarie Schmeißer

Ludwig Bus

Ulrich Koch

Tracks

CD 1 Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert Nr. 9 Es-Dur KV 271 für Klavier und Orchester (Jeunehomme)

CD 1 Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 17 G-Dur KV 453

CD 2 Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 14 Es-Dur KV 449

CD 2 Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert Nr. 21 C-Dur KV 467 für Klavier und Orchester

CD 2 Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert Nr. 23 A-Dur KV 488 für Klavier und Orchester

CD 3 Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert Nr. 23 A-Dur KV 488 für Klavier und Orchester

CD 3 Wolfgang Amadeus Mozart: Hornkonzert Nr. 2 Es-Dur KV 417

CD 3 Wolfgang Amadeus Mozart: Hornkonzert Nr. 3 Es-Dur KV 447

CD 3 Wolfgang Amadeus Mozart: Hornkonzert Nr. 2 Es-Dur KV 417

CD 4 Wolfgang Amadeus Mozart: Fagottkonzert B-Dur KV 186e KV 191

CD 4 Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert C-Dur KV 314a für Oboe und Orchester

CD 4 Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert C-Dur KV 299 für Flöte, Harfe und Orchester

CD 5 Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur KV 364 für Violine, Viola und Orchester

CD 5 Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 31 D-Dur KV 297 (Pariser)

CD 5 Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 36 C-Dur KV 425 (Linzer Sinfonie)

CD 6 Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 38 D-Dur KV 504 (Prager Sinfonie)

CD 6 Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550

CD 6 Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550

CD 7 Wolfgang Amadeus Mozart: Notturno KV 286 für vier Orchester

CD 7 Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade Nr. 13 G-Dur KV 525 (Eine kleine Nachtmusik)

CD 7 Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade Nr. 11 Es-Dur KV 375

CD 8 Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade Nr. 10 B-Dur KV 361 KV 370a (Gran Partita)

CD 9 Wolfgang Amadeus Mozart/Ferruccio Busoni: Ouvertüre zu 'Die Zauberflöte' KV 620 (Bearb. für 2 Klaviere)

CD 9 Wolfgang Amadeus Mozart: Der Schauspieldirektor KV 486

CD 9 Wolfgang Amadeus Mozart: Ch'io mi scordi di te - Non temer, amato bene KV 505

CD 9 Wolfgang Amadeus Mozart: Se al labbro mio con credi - Il cor dolente KV 295 (Se al labbro mio con credi - Il cor dolentes, Aria)

CD 9 Wolfgang Amadeus Mozart: Or che il dover - Tali e contanti sono KV 36 (Rezitativ und Arie)

CD 9 Wolfgang Amadeus Mozart: Va, dal furor portata KV 21 (Aria)

CD 9 Wolfgang Amadeus Mozart: Con ossequio, con rispetto KV 210 (Aria)

CD 9 Wolfgang Amadeus Mozart: Per questa bella mano KV 612 (Arie für Bass und obligaten Kontrabass)

CD 9 Wolfgang Amadeus Mozart: Mentre ti lascio, o figlia KV 513

Eine Box mit allen Mozart-Aufnahmen Hans Rosbauds beim SWR (nach denjenigen von Werken Haydns, Wagners, Webers / Mendelssohns, Bruckners und Tschaikowsky). Einmal mehr lässt sich Rosbaud entdecken als einer der bedeutenden Dirigenten des 20. Jahrhunderts. Enthält bedeutende Solisten wie Friedrich Gulda, Robert Casadesus, Monique Haas und Dennis Brain. Größtenteils unveröffentlichte Aufnahmen.

Hans Rosbaud dirigierte in seiner Zeit in Baden-Baden eine repräsentative Auswahl aus den Solokonzerten – vor allem den Klavierkonzerten –, den Sinfonien, Serenaden und erfreulicherweise auch den eher selten zu hörenden Konzertarien. Er versteht es, Mozarts spontan einnehmende Melodik ebenso einnehmend, aber ohne jede Verniedlichung und ohne jedes übertriebene Sentiment vorzuführen, was besonders gerade der Kleinen Nachtmusik gut tut; ansonsten gefällt er, wie auch in seinen übrigen Wiedergaben des klassisch-romantischen Repertoires, durch die plastische Herausarbeitung der strukturellen Eigentümlichkeiten des jeweiligen Werks, und ganz besonders tritt seine liebevolle Präsentation der Bläserpartien hervor, worin er eine der wesentlichen Eigenschaften des Mozartschen Orchestersatzes verdeutlicht, das dialogische, immer wieder wie ein Bühnengespräch anmutende Miteinander der Instrumentengruppen des Orchesters. Dies ist besonders in den Solokonzerten zu beobachten, wo das Orchester nie auf die bloße Begleitung reduziert erscheint. Aber auch in den Sinfonien und Serenaden wird diese Eigenschaft Mozarts hervorgehoben, deren Zukunftspotential darzustellen wohl Rosbauds ganz besonderes Anliegen war.

Download/Streaming

Hörprobe

Öffnen
© SWR Media Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten