SWR Programme für Werbekunden unverzichtbar

01
März
2017

Kundenbefragung zeigt Auswirkungen von Werbereduzierung auf den regionalen Mittelstand…

Regelmäßig werden von verschiedenen Seiten Forderungen nach einer Reduzierung der Werbemöglichkeiten in den öffentlich-rechtlichen Hörfunksendern geäußert.  Eine erhöhte Brisanz erhielt das Thema Anfang 2016, als die nordrhein-westfälische Landesregierung die schrittweise Reduzierung der Hörfunkwerbung beim WDR beschloss.

Eine Studie der SWR Media Services in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg zeigt, welche Auswirkungen eine solche Werbereduzierung in den SWR Programmen auf regionale Werbetreibende hätte.

Hohe Bedeutung der SWR Radiowerbung für regionalen Mittelstand

Die große Mehrheit der Werbekunden in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz hält die Werbung in SWR Programmen für nicht ersetzbar, da sich über Privatsender nur ein geringer Anteil der SWR Hörer erreichen lässt. Den Werbetreibenden würden deshalb durch eine Einschränkung in den SWR Programmen wichtige Zielgruppen verloren gehen.

Zudem befürchten die Unternehmen im Falle einer Werbereduzierung zum Teil bedeutende Umsatzeinbrüche mit langfristigen Auswirkungen auf die Beschäftigungssituation.

Frei werdende Werbebudgets würden eher in Online- und Außenwerbung fließen als zu den privaten Hörfunksendern. Demnach würden die Budgets dem gesamten Radiomarkt verloren gehen, was die Gattung Radio insgesamt schwächen würde.

Die Studie als pdf-Download

 

 

 

Ansprechpartner

Martina Becker
Leiterin Kommunikation & Marketing
Neckarstraße 221
70190 Stuttgart
Öffnen
SWR Shop Logo
swr«music Webseite
SWR3 Club
SWR2 Kulturservice
Fernsehturm Stuttgart
© SWR Media Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten